Am Dienstag wurde das Insektenhotel in Winnigstedt offiziell übergeben. Alle Akteure und Unterstützer freuen sich darüber, dass man gemeinsam so einen Beitrag für die Natur leisten kann. Fotos: Anke Donner

Download Pressartikel aus der Wolfenbütteler Zeitung

Thomas Strube und Peer Narup (rechts) vom VUT zeigen Manja Puschnerus, Michael Waßmann und Prof. Dr. Chroistoph Helm die Entwürfe der Schüler. Foto: Anke Donner

Thomas Strube mit Nico Bialojahn. Foto: Anke Donner

Winnigstedt. Die im Jahr 2003 gegründete Curt-Mas Jägermeister Stiftung fördert die denkmalpflegerische und kulturelle Belange der Region Wolfenbüttel.
Im Rahmen des diesjährigen Förderprogramms förderte die Curt Mast Jägermeister Stiftung nun auch die Gemeinde Winnigstedt mit einer Unterkunft für Insekten. Am Dienstag konnten Manja Puschnerus, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied und Vorstandsmitglied der Curt Mast Jägermeister Stiftung und Stiftungsmitglied Prof. Dr. Christoph Helm das Insektenhotel seiner Bestimmung übergeben. „Es ist ein wirklich schönes Projekt, weil es so viele Facetten hat. Es wird etwas für den Natuschutz getan und holt die Menschen in die Natur“, sagte Manja Puschnerus bei der Übergabe.

Der VUT (Verein Unabhängiger Treiber) Hedeper hatte in den vergangenen Wochen fleißig gewerkelt und das riesige, 8,3 Tonnen schwere, Insektenhotel gebaut. 600 Arbeitsstunden wurden von den Hotelbauern investiert, erklärte Thomas Strube vom VUT Hedeper bei der offiziellen Übergabe. Entworfen wurde das Insekten- hotel übrigens von Schülern der vierten Klasse der Grundschule Winnigstedt während eines Malwettbewerbs. Diese zeigten sich sichtlich stolz am Dienstag bei der Präsentation. Thomas Stru- be von der VURT lobte die tollen und krativen Ideen der Schüler. Vo den Arbeiten war man so begeistert, dass die ersten drei Plätze mit einem kleinen Preis prämiert wurden. Den ersten Platz beim Wettbewerb belegte Lucie Becker, Platz zwei ging an Nico Bialojahn und Platz drei an Phillip Montag. Stellvertretend für seine Mitschüler nahm Nico Bialojahn die Geschenke – kleine Insektenhotels – entgegen.

Thomas Strube bedankte sich ebenfalls bei allen MItwirkenden und Unterstützern. „Wir sind sehr, sehr stolz, dass wir nun dieses tolle 5-Sterne Insektenhotel haben“, so Strube. Das Insektenhotel hat viele Fächer und es finden etwa 5.000 Insekten darin Platz. Befüllt und gepflegt wird es von den Schülern der Grundschule Winnigstedt.